top of page
  • hjlayer

Matratzen mit Formerinnerungsvermögen

Zum Glück war ich vorgewarnt und habe mir im letzten Container eine eigene Matratze reingepackt.

Unsere bisherigen Matratzenerfahrungen können durchaus als "leidvoll" bezeichnet werden.

Bisher war ich überzeugt, dass das hohe Alter der Liegestätten für diese Problematik der Grund war.

Nun musste ich bei nagelneuen "BESTOFOAM"-Matratzen die gleichen Erfahrungen machen.

Offensichtlich sind diese meistverkauften Matratzen (verfügbar bis zu einer Höhe von 50 cm) aus einem Formerinnerungsschaum hergestellt.


Dieser hochmoderne Werkstoff verformt sich währen der Nacht unter dem Körpergewicht so, dass der Schläfer (oder die Schläferin) am Ende der Nacht auf dem Bettgestell aufliegt.

An diese Form erinnert sich nun der Schaumstoff für die weitere Zukunft.

D.h. auch am nächsten Abend legt man sich in die immer noch vorhandene Köperformkuhle.

die von Nacht zu Nacht immer deutlicher ausgeformt ist. So stelle ich mir ein Gipsbett oder eine Eiserne Jungfrau vor.


Leider sind die aus Schilfgras gefertigten "local-mattrass" wegen dem "lebenden Inhalt" auch nicht gerade empfehlenswert. Und da rede ich jetzt nicht von Hausstaubmilben.




11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nahkampf

Comentarios


bottom of page